03 Dezember 2016

Mäusebussard, Silberreiher

Verl-Sende: Ein Mäusebussard landete heute kurz auf der Weide vorm Küchenfenster - so nahe kommt man einem Buteo b. nur selten.

Am Mühlensee (Paderborn) flog ein Silberreiher mit rötlichen Beinen auf - modesta-Typ?

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Kolleck 



Rotkehlchen / Eisvogel - Enger Bruch

 
Auch im Enger Bruch lassen sich Rotkehlchen (Bild 01) beobachten.
 
Der Eisvogel (Bild 02) zeigt sich auch immer mal wieder, leider nur in größerer Entfernung.
 
 
MfG L.E.

Rotkehlchen - Spenge Lenzinghausen.

Mit der aufgehenden Sonne kommen die Kleinvögel so langsam in Fahrt.
 
Dieses Rotkehlchen erfreute sich an den frisch aufgehängten Meisenknödel.
 
 
MfG L.E.

02 Dezember 2016

Rebhühner Bi-Theesen


Hallo,

heute seit Längerem mal wieder die Rebhühner am Köcker Hof gesehen. Heute waren es 5, die sich sogar ablichten ließen und nach einer Weile sogar nach der Annäherung dann sich mit Augen zu weiter sonnten oder nach Grünem pickten.


LG Holger

Baltische Heringsmöwe anerkannt

Die junge Baltische Heringsmöwe (Larus fuscus fuscus), die Armin Deutsch am 3. November 2016 auf einem Acker bei Hille-Hartum MI beobachten und fotografieren konnte, ist von der Avifaunistischen Kommission der NWO anerkannt worden. Sie trug einen finnischen Farbring.

Das gab diese heute auf ihrer Homepage bekannt.

Eckhard Möller


Virenfrei. www.avast.com

Seeadler

Schleswig-Holstein
3 tote Seeadler
Bei 2 Seeadler H5N8
festgestellt, beim dritten
besteht der Verdacht.
Gruß
Hans-Jürgen Meier

01 Dezember 2016

Bürgerpark II

Fast vergessen: den Kleiber! Vermute, es waren mind. 2 Kleiber, die heute über Stunden hinweg den Balkon nähe Bürgerpark aufsuchten. Einer kann nicht so verfressen sein, dass er über Stunden hinweg sich den Schnabel mit Körnern vollschlug. Oder?
LG KrisK

Großflugtag Nähe Bürgerpark

Ausgerechnet heute, wo Wetter und Licht so mies waren, begann ab 11 Uhr ein Großflugtag der Gartenvögel Nähe Bürgerpark. Allen voran: 4 Gimpelhähne und 3 - hennen. Zwei Paare kamen sogar "hautnah" auf den Balkon. Gegenüber im Strauchgehölz: 1 Paar Grünfinken, 1 Buchfink, 2 Rotkehlchen, zahlreiche Amseln (ein Hahn völlig ohne Fluchtdistanz) und auffallend viele Blaumeisen, 2 Elstern und 2 Rabenkrähen. Noch nie auf dem Balkon gehabt: 1 Zaunkönig! Etwas abseits 1 Tannenmeise sowie 1 Eichelhäher. In Richtung Tierpark Olderdissen flog 1 Reiher. Dann war da noch "etwas ganz kleines" im Doppelpack. Wintergoldhähnchen etwa? Schaun wir mal morgen!
Schon mal schönes Wochenende wünscht KrisK

Frille

Zwischen den Angelteichen & Frille
1 Mäusebussard, das tote Tier ist wohl
größer als der Bussard, konnte damit
nicht wegfliegen.
In der Nähe
2 Rabenkrähen
1 Kolkrabe
1 ad. Singschwan
zwischen 21 Höckerschwänen
144 Nilgänse
Gruß
Hans-Jürgen Meier


Steinkauz-Bruten im Kreis Höxter

Ralf Liebelt von der OAG Höxter hat jetzt die Ergebnisse der
Untersuchungen zum Brutbestand der Steinkäuze im Kreis Höxter in der
Saison 2016 zusammengefasst.

Mit Klangattrappen-Erfassung wurden 19 Reviere gezählt.

Nistkasten-Kontrollen ergaben 14 Brutpaare mit 39 Jungvögeln.

Der Schwerpunkt der Verbreitung liegt im Raum Brakel.

2015 waren es 11 Brutpaare mit 37 Jungvögeln.

Eckhard Möller



---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

30 November 2016

"Köstliche" Meisen

Bei Nachbar auf dem Dach legt eine Blaumeise einen Spagat hin, in der Hoffnung einen Proteinspender zu finden. Auf dem Balkon, am Futternapf, gibt´s verlängerten Kohlmeisen-Rücken zum Entzücken.
Bis denne mal - KrisK

Oberweserniederung

Heute am Freizeitsee Höxter 1 wf. Samtente (vgl. Belegfoto) und an den
Lüchtringer Teichen 1 Zilzalp.

Gruß Hk

Küstenseeschwalbe HX anerkannt

Die junge Küstenseeschwalbe, die Hajo Kobialka am 2. November (!) 2016
auf dem Freizeitsee Höxter beobachten und bestens fotografieren konnte,
ist von der Avifaunistischen Kommission der NWO anerkannt worden.

Das gab diese heute auf ihrer Homepage bekannt.

Eckhard Möller


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

29 November 2016

Badeinsel, Schlüsselburg & Windheim

Steinhuder Meer
Gewässer, Bereich der
Badeinsel
1 w. Mittelsäger
Gänsesäger
Zwergsäger
4 Moorenten
Auf der Badeinsel
(Ein Trupp Seidenschwänze
meine allererste Sichtung)
Danke an Karl-Heinz
Ein Trupp Birkenzeisige
Lachmöwen, waren lautstark
auf Fischfang, Uferbereich.
Schlüsselburger Marsch
3 Singschwäne nicht beringt
zwischen 81 Höckerschwänen.
12 Mäusebussarde auf einer
Ackerfläche hinter den Schwänen.
Windheim
Bereich Weserwiesen und Wiese
hinter der Kirche
viele Blässgänse
Gruß
Hans-Jürgen Meier


28 November 2016

Eichelhäher

Wer Eichelhäher im Garten beobachten will, sollte Leckerlie auslegen: Begehrt sind vor allem Erdnüsse, entweder mit oder ohne Fruchtschale. Was nicht gefressen wird, wird nach Hähermanier im Garten versteckt. Falls man Fotos machen möchte geht das nur mit guter Tarnung. Allerdings sind Eichelhäher längst nicht so scheu wie etwa Elstern, die schon bei den leichtesten Bewegungen das Weite suchen.

MfG A. Bader



Waldkauz Vlotho

Mit dem menschlichen Auge waren allenfalls noch Schemen erkennbar als der Kauz vor dem Ausfliegen genauestens die Umgebung beobachtete. Leider wollte er nicht direkt in die Kameras schauen. Ein Partner war nicht zu sehen / hören.

 

www.wild-kingdom.com

27 November 2016

Suchen, finden und schnell weg

Eine Rabenkrähe hat sich gut gemerkt, wo die Wallnüsse vom Baum gefallen sind. Nach und nach "erntet" sie die frischen Schalenfrüchte. 
Eine schöne neue Woche - KrisK

Libellenatlas NRW

Gestern in phantastischer Aufmachung veröffentlicht, 448 Seiten dick,
DIN A4 groß, ausschließlich Farbfotos - besser geht's kaum!

Und das nur für 24,90 Euro (beim LWL-Museum für Naturkunde in Münster).

"Die Libellen Nordrhein-Westfalens" - lange erwartet.

Ein Muss-Buch für jeden Naturkundler...

Eckhard Möller



---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Großer Weserbogen

Heute vormittag konnte ich am großen Weserbogen diese juv. Großmöwe beobachten... hat jemand eine Idee, um welche Art es sich handelt? 

Auch heute wieder über 50 Höckerschwäne auf den Wasserflächen, dazu jetzt auch Pfeifenten und auch einige Gänsesäger, aber leider immer noch keine einzige Schellente (komplette Liste s.u.) 

Viele Grüße

Uwe 

Fotos: 
- Rätselmöwe
- Schnatterenten
- Winterstimmung am mittleren See 

Birders-HF.de Tagesbericht https://www.birders-hf.de/report/

Ort: Großer Weserbogen
Datum: 2016-11-27, 11-12:30 Uhr
Beobachter: Schürkamp, Uwe
Weitere Infos: Sonnig, 4C, windstill

ArtAnzahl / Kommentar
Zwergtaucher>5
Haubentaucher10
Kormoran>60
Silberreiher1
Höckerschwan>50
Graugans>100
Nilgans>40
Pfeifenteca. 40
Schnatterente>50
Reiherenteca. 50
Gänsesäger6/6
Blässhuhn>100
Lachmöweca. 45
Grünspechtrufend
Amseldiverse
Kohlmeisediv.
Kleiber1 rufend


26 November 2016

Tatenhauser Wald – NABU Bielefeld

Naturkundlicher Adventsspaziergang“ durch den Tatenhauser Wald. Unter der Führung von Dirk Wegener und Meinolf Ottensmann machte sich bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um den Gefrierpunkt die Gruppe auf den Weg durch den Tatenhauser Wald.

An vielen Stellen waren gemischte Kleinvögeltrupps zu hören und teilweise auch sehr gut zu beobachten. Viele Wintergoldhähnchen und Meisentrupps waren unterwegs. Am Schloß Tatenhausen ließ sich lange der Eisvogel sehr gut beobachten. Der Eisvogel hielt bei den Temperaturen länger still auf seinem Ast aus als die Exkursionsteilnehmer am Teichrand....

Am Vennteichsee dann u.a. Reiherenten, Haubentaucher und ein Kormoran.

Nach gut 3,5 Stunden war die wie immer sehr interessante Runde an der Bahnstation zu Ende.

 

(Hoffentlich) Alle Arten unter ornitho.de

 

Maik Wischmeier

Füllenbruch

Die beiden Lippinghauser Störche starten wohl mal wieder einen Überwinterungsversuch... viel Glück dabei! 

Hinter dem 1. Teich rief eine Wasserralle, ansonsten ausser einer verirrten Lachmöwe nichts Spektakuläres (kompletter Bericht siehe unten).

Fotos: 

- Weißstörche
- Lachmöwe
- Buchfink (w)
- Oachkoatzel :-D 

Viele Grüße

Uwe 

Birders-HF.de Tagesbericht  (https://www.birders-hf.de/report/)
Ort: Füllenbruch

Datum: 2016-11-26, 12-13 Uhr
Beobachter: Schürkamp, Uwe
Weitere Infos: Neblig, -1C

ArtAnzahl / Kommentar
Graureiher1
Weißstorch2
Stockente5
Turmfalke1
Jagdfasan4
Wasserralle1 rufend
Teichhuhn4
Blässhuhn10
Lachmöwe1
Zaunkönig2
Amseldiv.
Wacholderdrossel>10
Wintergoldhähnchen1
Eichelhäher2
Rabenkrähe>10
Buchfink2
Grünfink2
Erlenzeisigdiv
Gimpel5


25 November 2016

Melle

Mäusebussard.

MfG Leon Ortlieb

Enger Bruch

Heute Vormittag nicht viel los im Enger Bruch. Sehr wenig Stockenten, keine Gänse. Am hinteren Teich 5 Kormorane. Dann ließ sich aber minutenlang der Eisvogel sehr schön am vorderen Teich im Sonnenlicht beobachten. Auch ein Zwergtaucher war dort kurz auf Nahrungssuche. Ein kleiner Trupp Schwanzmeisen am Turm in den Bäumen.

Maik Wischmeier

22 November 2016

Auffällige Amseldame und ein Grünspecht

Seit geraumer Zeit besucht täglich eine leicht leuzistische Amseldame die Futterschale auf meinem Balkon. Oder sie fliegt Nachbars Dach an. Vor einigen Tagen saß dort im strömenden Regen ein Grünsprecht.
Bis denne - KrisK

Steppenweihe Petershagen anerkannt

Die junge Steppenweihe im 2. Kalenderjahr, die Armin Deutsch am 16.
August 2016 bei Petershagen-Heimsen beobachten und fotografieren konnte,
ist von der Avifaunistischen Kommission der NWO anerkannt worden. Das
gab diese jetzt auf ihrer Homepage bekannt.

Eckhard Möller


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Baltische Heringsmöwe anerkannt

Die Baltische Heringsmöwe (Larus fuscus fuscus), die Armin Deutsch am 28.4.2016 bei Petershagen-Wietersheim und später im Mindener Osthafen beobachten konnte, ist von der Avifaunistischen Kommission der NWO anerkannt worden. Das gab diese heute auf ihrer Homepage bekannt.

Der Vogel war am 2.7.2015 bei Mikkeli/Finnland beringt worden, 1612 km entfernt.

Eckhard Möller


Virenfrei. www.avast.com

21 November 2016

Beobachtund am 20.12.16

" 20.11.2015 gegen 12:00 Uhr beobachtete Wilhelm Groppe in Dringenberg am Breitkamp ca. 220 Wacholderdrosseln bei der Apfelernte. Die zahlreichen, nicht geernteten Obstbäume an der Straße, bieten den Vögeln sicher längere Zeit gute Nahrung.

i. A. Paul Guelle
      Paderborn

20 November 2016

NABU-Auenlandschaft Hohenrode

Soeben sind zwei sehr informative Arbeiten über die eindrucksvolle NABU-Auenlandschaft Hohenrode (etwa 5 km östlich von Rinteln) veröffentlicht worden:

Thomas Brandt & Kathy Büscher: Erste Brutnachweise der Flussseeschwalbe Sterna hirundo an der Oberweser bei Rinteln, Niedersachsen. Vogelkundliche Berichte Niedersachsen 45 (2016): 53-58.

Thomas Brandt: Brutvögel des Naturschutzgebietes "Auenlandschaft Hohenrode" an der Oberweser bei Rinteln. Vogelkundliche Berichte Niedersachsen 45 (2016): 71-81.

Eckhard Möller


Virenfrei. www.avast.com

NRW vor 40 Jahren

In der letzten Woche habe ich mehrere alte "Ornithologische
Mitteilungen" aus den 1960er bekommen.
Im Heft 7/1967 fand ich eine interessante Abhandlung: "Besonders
gefährdete Vogelarten in Nordrhein-Westfalen" von Wolfgang Erz.
Vorab: der ein oder andere mag erstaunt sein, dass für ihn heute
"selbstverständliche" Arten mal auf diesem Vorläufer der Roten Liste
standen...

Der Autor ist sehr vorsichtig mit Ursachenzuweisungen bzw. vermeidet sie
gänzlich; letzteres insbesondere, wenn es um möglicherweise von Menschen
verursachte Gründe geht.
Klare Ursachen werden z.B. nur beim Eisvogel aufgezeigt: sehr strenge
Winter, insbesondere 1962/1963. Andererseits tauchen dann aber in der
Tabelle unter "Gefährdung" auffällig häufig menschliche Ursachen auf...

Es zeigt sich zum einen, dass das Wissen um Ursache und Wirkung noch in
den Kinderschuhen steckte. Zum anderen konnte ich mich des Eindrucks
nicht erwehren, dass der Autor u.a. die Jägerlobby nicht "verärgern"
wollte. M.E. passt auch die Empfehlung, die Liste sollte nicht über 30
Arten erweitert werden, dazu.

Abschließend regt der Autor etwas an, was für uns heute (leider)
selbstverständlich geworden ist: eine "rote Liste" entsprechend dem
Rotbuch der Internationalen Naturschutzunion für gefährdete Arten.
Optimistisch war er nicht: "Ein Optimismus, dass diese Liste merklich
verkleinert oder mit der Zeit gar ganz aufgegeben werden kann, ist nicht
am Platze."

Nach meiner Recherche im neuesten "Atlas Deutscher Brutvogelarten" sind
4 Arten tatsächlich sowie 3 so gut wie ausgestorben. Bei 4 Arten ist es
in etwa bei den genannten Bestandszahlen geblieben. Aber immerhin 9
Arten haben sich, relativ gesehen, gut erholt.
VG
Axel Alpers

19 November 2016

Seidenschwänze in Lübbecke

Nachricht von Stephanie Sundermeier:

Heute fraßen 4 Seidenschwänze in einer Eberesche in Lübbecke, Heinestraße.

Eckhard Möller


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

18 November 2016

Waldkäuze am Tageseinstand

Waldkauzpaar am Tageseinstand in BI.

 

www.wild-kingdom.com